Folgen

Was sind verbotene Handlungen mit RideLink Fahrzeugen?

Nur überprüfte RideLink Fahrer dürfen während einer Buchung Autos fahren. Sollte eine der verbotenen Handlungen durchgeführt werden, verliert der Mieter den Versicherungsschutz für alle Anklagen für Sachschäden an dem Auto. Darüber hinaus beeinflusst dies auch den Schutz unserer Haftpflichtversicherung. 

Zu den verbotenn Handlungen zählen:

  • Einem nicht überprüften Fahrer zu erlauben, das RideLink Auto zu fahren. 
  • Ein Auto mit Schaltgetriebe zu fahren, ohne die rechtliche Berechtigung dafür zu haben oder ohne sehr vertraut im Umgang mit Kupplung und solchen Getrieben zu sein.
  • Die Erlaubnis für das RideLink Fahrzeug zu geben, dass es von jemandem gezogen oder geschoben werden darf, außer wenn es vom Gesetz oder einem Service Auto vorgeschrieben wird. 
  • An einem Auto irgendeine Veränderung, Hinzugabe oder Verbesserung zu machen. 
  • In dem Auto (ohne Erlaubnis) zu rauchen
  • Das Auto mit der falschen Benzinsorte zu betanken. 
  • Das Auto zu benutzen, um etwas zu ziehen oder zu schieben.  
  • Das Auto auf nicht gepflasterten Straßen zu fahren (egal ob abseits der Straße oder auf nicht ausgebauten Straßen und Parkhäusern). 
  • Das Auto für Autorennen, Wettbewerbe, Rallyes, Geschwindigkeitstests oder Ähnliches zu benutzen. 
  • Das Auto mit der Intention zu verwenden, einen Schaden anzurichten oder mutwillig, absichtlich oder rücksichtslos Sicherheit zu vernachlässigen.
  • Das Auto dafür zu verwenden, um Personen oder Gegenstände für Geld zu transportieren, wie ein Taxi oder Paket- Lieferservice. Das Auto kann jedoch für geschäftliche Zwecke genutzt werden, wie z.B. um zu Meetings zu fahren oder geschäftliche Materialen zu transportieren. 
  • Das Auto zu benutzen, obwohl keine Reservierung gemacht wurde. Ein RideLink Auto ohne Reservierung oder außerhalb der reservierten Buchungszeit zu benutzen, gilt als unberechtigter Gebrauch. 
  • Das Auto während oder aufgrund der Ausübung einer Straftat oder jeder anderen illegalen Aktivität oder Absicht zu nutzen. 
  • Das Auto unter Alkoholeinfluss (über dem gesetzlichen Limit) oder unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten zu benutzen.
  • Das Auto zu benutzen, wenn es mit mehr beladen wurde, als die festgelegte Kapazität vorschreibt oder mehr Mitfahrer vorhanden sind als Sitzgurte.
  • Das Auto ohne einen gültigen Führerschein, oder wenn der Mieter die Berechtigungsvoraussetzungen nicht erfüllt, zu benutzen. Es liegt in der Verantwortung des Mieters uns zu informieren, falls sein Führerschein abgelaufen ist oder außer Kraft gesetzt wurde; 
  • Das Auto zu benutzen, um entzündliche, giftige, gefährliche oder illegale Substanzen zu transportieren. 
  • Das Auto zu benutzen, um ein Tier außerhalb eines Käfigs zu transportieren, der alle Haare des Tieres in dem Käfig hält.
  • Das Herausgeben eines motorisierten Fahrzeugs sicherzustellen, welches beschlagnahmt wurde oder im Namen der Regierung oder einer öffentlichen Behörde, welches nicht das Eigentum von oder in Gewahrsam oder Kontrolle des Versicherungsnehmer zur Zeit der Beschlagnahmung war.
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare